Skispringer über der Tribüne der Erdinger Arena

News

Hier finden Sie aktuelle Berichte aus den Abteilungen des Skiclub Oberstdorf

Jahreshauptversammlung des Skiclubs Oberstdorf

"Der Skiclub Oberstdorf - ein Verein mit lauter Ausgezeichneten"

65 Jahre Mitgliedschaft

„Der Skiclub Oberstdorf – ein Verein mit lauter Ausgezeichneten“, stellte Bürgermeister Laurent Mies angesichts der fast neunzig Ehrungen fest, die der Vorstand auf der Jahreshauptversammlung des Traditionsclubs für seine Mitglieder vorbereitet hatte. Doch nicht nur der langjährigen Treue, die für die unglaubliche Bindungsfähigkeit des Skiclubs spreche, galt das „Ausgezeichnet“ des Gemeindechefs. Auch den Einsatz des Vereins vom Breitensport bis zum Leistungssport „ in der kleinen Berggemeinde mit seinen 9500 Einwohner“ würdigte Mies.

Zwei kommunalpolitische Spitzfindigkeiten seitens des Skiclubs mochte Mies vor den rund 70 Teilnehmern der Jahresversammlung jedoch nicht im Raum stehen lassen. Dr. Peter Kruijer hatte angemerkt, dass in Seefeld, Ausrichter der Nordischen Ski-WM 2019, die Vorbereitungen wohl sehr viel einfacher als in Oberstdorf liefen, weil dort die Posten des Bürgermeisters, Bergbahnchefs, Tourismus- und Skiclub-Obmanns in einer Person vereint seien. „Da kann man schon neidisch werden“, so Kruijer. Unterstützung fand er in seinem Vorgänger Josef Geiger, der sich vom Gemeinderat ebensolche Entschlossenheit wünschte wie er sie derzeit im Kreistag bei Entscheidungen zur Finanzierung der WM erlebe. „Das wäre ein schönes Signal für die FIS und für die Welt“, so Geiger. „ Es hat keine einzige Entscheidung gegeben, die im Gemeinderat hätte früher getroffen werden können“, betonte Mies und fügte an, dass sich das kommunale Parlament lange Zeit „ein wenig allein gelassen gefühlt“ habe. Auch wenn es medial oft so rübergekommen sei – „an Verzögerungen ist nicht der Rat Schuld, sehr wohl aber trägt er die Verantwortung für die Finanzierung“, so Mies.

Die Jahres-Bilanz des Clubs hatten zuvor Dr. Peter Kruijer und der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH Florian Stern gemeinsam vorgestellt. Sie blickten zurück auf viele Highlights dem Sommer Grand-Prix, Vierschanzentournee, Tour de Ski und die Skiflug-WM, die mehr als 100.000 Zuschauer nach Oberstdorf geführt hatten. Ein Partner, der künftig oft im Funktionsgebäude am Skisprungstadion zu sehen sein wird, ist Robert Büchel. SVG- und WM-Geschäftsführer Stern stellte den zweiten Geschäftsführer der WM-GmbH vor, der bei der WM für das Marketing, den Ticketverkauf, Besucher-Services und Medien zuständig sein wird, während sich Stern um den Sport und die Infrastruktur kümmert.

Der sportliche Leiter Christian Rapp stellte die Arbeit in den Abteilungen vor. Egal, ob im Langlauf, bei den Alpinen oder im Skisprung/Nordische Kombination, überall herrscht ein fleißiger Trainingsbetrieb. Sie alle eifern ihren großen Vorbildern Rydzek, Holzmann, Geiger und Althaus nach. Im Langlauf tummeln sich ebenso wie im Alpinbereich rund 100 Kinder, bei den Skispringern sind es rund 40 Nachwuchssportler. Ein neues Trainingskonzept bei den Alpinen mit der Einteilung in Leistungsgruppen solle eine bessere Entwicklung der Kinder nach ihren jeweiligen Fähigkeiten bieten. Für die ganz Kleinen gibt es neuerdings das Angebot über die Abteilungen hinweg gemeinsam zu trainieren und Teamgeist zu entwickeln, so Rapp.

Bei den Neuwahlen wurde der 1.Vorsitzende Dr. Peter Kruijer ebenso in seinem Amt bestätigt wie Kassier Andreas Gehring, Sportwart Alpin Cornel Becherer, Sportwart Sprunglauf Michael Rydzek und Referent Sprunglauf Hans Wegmann. Neu dabei sind Martin Müller (Referent Langlauf), Hannes Kirschner (Referent Langlauf-Veranstaltungen) und Norbert Kleimeier (Referent Sprunglauf Veranstaltungen).

Mit Ehrennadeln wurden ausgezeichnet:
Silber: Karl Geiger, Dr. Frank Königbauer, Wolfgang Kronberger und Adalbert Schall.
Gold: Cornel Becherer, Werner Kolb, Fidel Joas und Rolf Schairer.

Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft: Rosi Gehring, Barbara Große-Wichtrup, Stefan Heinze, Egon Just, David Kappeler, Hans Kling, Wolfgang Knoll, Peter Langosch, Klaus Lehnartz, Hans Lipp, Heinz-Josef Minner, Anton Neumüller, Walter Renn, Heidi Berktold, Caroline Jäger.
50 Jahre: Hanni Beranek, Joachim Burba, Ludwig Diranko, Kurt Fehnle, Mathias Geiger, Max Hiesinger, Michael Hiesinger, Wolfgang Huber, Claudia Joas, Brigitte Müller, Gabriele Fritz, Karl Heinz Müller, Elke Nobis, Wolfgang Rees, Sofie Schratt, Vinzenz Schraudolf, Andreas Herkersdorf, Silvia Zenz-Nobis, Peter Müller.
60 Jahre: Johannes Friedrich, Günter Nobis, Ursula Schraudolf.
65 Jahre: Helga Donderer, Oskar Fischer, Hannelore Fuchs-Aumann, Willi Lacher, Leo Schraudolf, Pius Speiser, Silvia Stolzenberg
70 Jahre: Lotte Schedler

Text und Bilder: Elke Wiartalla

Goldene Ehrennadel
25 Jahre
40 Jahre
50 Jahre
60 Jahre