Skispringer über der Tribüne der Erdinger Arena

News

Hier finden Sie aktuelle Berichte aus den Abteilungen des Skiclub Oberstdorf


Zurück

Deutsche Meistertitel für Skiclub Oberstdorf

Mina Thannheimer, Celine Mayer und Laura Gimmler holen sich den Sieg

Zum Abschluss der Saison fand in Reit im Winkel der letzte DSV Jugendcup/Deutschland Pokal mit der Deutschen Meisterschaft statt. Ausgetragen wurden ein Teamsprint in der freien Technik, ein Langstreckenrennen klassisch und die Vereinsstaffel in der Skating-Technik. Mina Thannheimer, Celine Mayer und Laura Gimmler holten sich den Meister-Titel in der Vereinsstaffel. Celine Mayer stand dabei an allen drei Tagen ganz oben auf dem Podest.

Am Freitag ersprintete sich in der Klasse U16 Leo Paluka mit seinem Partner Luis Schwinger (Neubau) den zweiten Platz. Als Dritte gelang Verena Veit (U16) mit ihrer Partnerin Magdalena Sieglhuber (Lenggries) ebenfalls der Sprung aufs Treppchen. Agnes Niederacher mit Magdalena Lohberger (Lam) erreichten den 9. Rang. In der U 18 belegte Marius Bauer und Jakob Milz (Oberreute) Platz sieben. Bei den Juniorinnen U20 gingen die ersten beiden Plätze an Oberstdorferinnen. Celine Mayer und Alexandra Danner (Lenggries) siegten vor Mina Thannheimer und Kim Hager (Gefrees), Kosima Fink und Indira Scheiba (Kreuth) wurden 5. Thomas Spötzl belegte bei den Herren mit seinem Partner Felian Schubert (Bernau) den 12. Rang. Einen weiteren Podestplatz ersprinteten bei den Damen Laura Gimmler und Hanna Kolb (Buchenberg) mit Platz 3.

Tags darauf standen die Langstreckenrennen an. Die weibliche Jugend U16 musste 10 km absolvieren. Verena Veit als 7. und Agnes Niederacher als 9. liefen beide in die Top Ten. Über 15 km ging das Rennen der U16 männlich und Leo Paluka kam als 9. ins Ziel. Marius Bauer (U18) erreichte nach 20 km den 20.Platz. Über die gleiche Distanz siegte Celine Mayer bei den Juniorinnen, Mina Thannheimer belegte den 8. Rang. Laura Gimmler lief nach ebenfalls 20 km als 5. über die Ziellinie. Die Herren hatten eine Distanz von 30 km zu bewältigen. Thomas Spötzl beendete sein Rennen als 21.

Erstmalig bei den Deutschen Meisterschaften wurden am letzten Wettkampftag die Wettbewerbe der Vereinsstaffeln ausgetragen. Je drei Läufer/innen eines Vereins bildeten eine Staffel. Der SC Oberstdorf stellte vier der 29 Damen- und eine von 59 Herrenstaffeln. Außerdem waren noch 43 Mixed-Mannschaften am Start. Mina Thannheimer, Celine Mayer und Laura Gimmler holten nach hartem Kampf den Sieg und somit den Deutschen Meistertitel vor den Staffeln aus Sayda und Buchenberg. Den hervorragenden 8. Platz erliefen sich die erst 15-, 14- und 16-jährige Agnes Niederacher, Lou Huth und Verena Veit. Auf Platz 11 kamen Verena Mack, Fanny Thannheimer und Lea Bonnes (16, 13, 14 Jahre). Die vierte Mannschaft mit Lena Huberle, Katja Veit und Kosima Fink belegte den 19. Rang. Das Herren-Team, bestehend aus Thomas Spötzl, Marius Bauer und Leo Paluka, wurde 15.

Image1