News

am 09.03.2020

Jugendcup-Deutschlandpokal in Oberstdorf

Siegerehrung Team

Letzte Veranstaltung der Wintersaison 2019/20 in der Audi Arena

Die wichtigste Wettkampfserie für Nachwuchssportler im Skispringen und in der Nordischen Kombination machte Station in Oberstdorf und bescherte den Organisatoren in der Audi Arena die letzte Veranstaltung der Wintersaison 2019/20. Auf der Normalschanze in der Audi Arena ging es Beim DSV-Jugendcup/Deutschlandpokal um Tagessiege der Nachwuchsathleten im Skisprung bei Mädchen und Jungen. In der Kombination ging es bei den Mädels auf eine 5 km Strecke (Sprint 2,5 km), während die Jungs10 km im Einzel absolvieren mussten. Im Team liefen die Männer 4 × 5 km. Die Wettbewerbe wurden auf der Normalschanze HS 106 in der Audi Arena und auf der anspruchsvollen Langlaufstrecke im Ried ausgetragen. Leider spielte das Wetter nicht an allen drei Tagen mit, sodass Flexibilität bei Sportlern und Veranstaltern gefragt war. Der Sonntag versöhnte dann mit strahlendem Sonnenschein und idealen Wettkampfbedingungen.

Ergebnisse:
Spezialsprunglauf:
J 16 u.17,w: 1. Ronja Drax ; 2. Cindy Haasch ; 3. Marie Naehring.
Frauen: 1. Agnes Reisch
Jugend 15 u 16 m: 1.Adrian Tittel (SG Nickelhütte Aue); 2. Marvin Schnittger (TSG Ruhla); 3.Ben Bayer (VFL Pfullingen).
J 17 m: 1. Finn Braun (SV Baiersbronn), 2.Eric Hoyer (SG Nickelhütte Aue); 3. Justus Grundmann (SC Steinbach-Hallenberg)
J 19 m und Herren: 1. Marinus Kraus (WSV Oberaudorf), 2. Fabian Seidl (SC Auerbach), 3. Sebastian Rombach (SC Hinterzarten).
Nordische Kombination w.: 1. Cindy Haasch; 2. Marie Naehring
Nordische Kombination m: J15 u 16: Tristan Sommerfeld, 2. Lucas Mach; 3. Beat Wiedemann.
J17:1. Pirmin Maier; 2. Lenard Kersting; 3. Simon Mach.
J 19 und Herren: 1. Johannes Fischer, 2. Jakob Fischer, 3. Paul Schlegel
Nordische Kombination Team: 1. Andreas Schwarz, David Brückl, Lucas Mach, Simon Mach (Bayerischer SV)2. 2. Jakob Fischer, Pepe Schula, Toni Eichelberger, Tristan Sommerfeld (Sächsischer SV); 3. Simon Wenzler, Johannes Fischer Pirmin Maier, Paul Schlegel (Schwäbischer SV).