Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Newsletter Dezember 2014

Zurück
Dieser Newsletter wurde am 08.01.2015 12:09:38 versendet
Motivvorlage_Newsletter_Dezember
 
Dr. Peter Kruijer
 

Liebe Ressortleiter, liebe Bereichsleiter,
liebe Helfer und alle die uns bei der Tournee und Tour de Ski unterstützt haben,

Eine Vierschanzentournee der Besonderheiten liegt hinter uns, erst kein Schnee, dann viel Schnee und Wind.
Wind war dann auch Thema bei der Tour de Ski, verbunden mit Regen.

Diesmal waren alle Verantwortlichen maximal gefordert. Hierfür ein herzliches Dankeschön. Dank eurem
unermüdlichen Einsatz waren diese Veranstaltungen doch noch möglich. Ein reibungsloser Ablauf ist bei unserem tollen Team an einem normalen Veranstaltungstag fast schon üblich. Das Gleiche an einem kurzfristig eingeschobenem Termin, noch dazu an einem Montag, war sensationell. Egal in welchem Bereich ich vorbeigekommen bin, überall war gute Laune und der unbedingte Wille spürbar, die 63. Vierschanzentournee bei uns stattfinden zu lassen. Mit fantastischen Bildern aus Oberstdorf, mit positiven Kommentaren und guten TV Quoten sind wir alle belohnt worden. Wer dann angenommen hatte, wir haben alles Schwierige hinter uns, zu mal auch Schnee für den Langlauf gekommen war, der hatte weit gefehlt. Ausgiebige Regenfälle, Sturm und Schäden im Langlaufstadion waren die nächste Herausforderung. Wiederum hat sich gezeigt mit welchem Einsatz, teilweise mitten in der Nacht, auch über Silvester, unser Team gearbeitet hat. Schöne Rennen waren auch hier der Lohn.

Allen Helfern gebührt ein herzlicher Dank für die vielen Stunden bei jedem Wetter, und für die mutige Entscheidung der leitenden Funktionen der Vierschanzentournee, einen Tag später noch mal zu beginnen.
Dank auch all denen, die praktisch rund im die Uhr im Langlaufstadion waren.

Auch den vielen Arbeitgebern, die für eine überraschende Veranstaltung am Montag ihre Angestellten freigestellt haben, gebührt Dank. Den Beihilfefirmen, unseren Hoteliers und Vermietern für die spontane Hilfe, der Marktgemeinde mit
Oberstdorf Tourismus und den Eigenbetrieben für ihre prima Unterstützung ein großer Dank.

Aber allen voran 800 fleißigen Helfern unter einer perfekten Organisation des SVG/SCO-Teams!

Euer Dr. Peter Kruijer
1. Vorsitzender Skiclub 1906 Oberstdorf e.V.

 
 

Beim Heimspiel in Topform

 
Nicole Fessel belegte Rang zwei beim Weltcup in Davos
 

Nachdem sie genug Stimmung aufgesogen hatte, sorgte sie selbst für welche. Nicole Fessel mischte sich nach einem umjubelten Auftritt freudestrahlend unter die Zuschauer und feuerte die deutschen Männer an. Doch diesen blieb auch im zweiten Rennen der Tour de Ski in Oberstdorf ein Spitzenresultat verwehrt, wie es Fessel gleich zwei Mal vorgelegt hatte. Die 31-Jährige vom SC Oberstdorf war bei den Heimrennen im
Allgäu erfolgreichste deutsche Ski-Langläuferin.…

 
  → weiterlesen  
 

Ein österreichischer Kraftakt

 
Stefan Kraft siegt in Oberstdorf
 

Im Dickicht des Schneegestöbers zeigte ein junger Dickkopf, wie man mit eisernem Glauben an sich selbst Geschichte schreibt. Nummer eins nach dem ersten Durchgang. Nummer eins nach dem letzten Sprung: Der 21-jährige Stefan Kraft aus Österreich hat das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf mit Sprüngen auf 136,5 und 129 Meter gewonnen – und mit seinem ersten Weltcup-Sieg die deutschen Springer in ein Tal der Tränen geschickt.
Nach sechs…

 
  → weiterlesen  
 

Sarah Lewis: „Hier wurde Großartiges geleistet"

 
Hannes Dotzler
 

Die Generalsekretärin des Internationalen Skiverbandes, Sarah Lewis, hat den Organisatoren in Oberstdorf schon vor den Verfolgungsrennen am Sonntag ein dickes Lob gezollt. „Das war eine grandiose Leistung“, sagte sie in der Mannschaftsführersitzung am Samstag. „Zunächst überhaupt kein Schnee, dann zu viel Schnee - ihr habt alle Herausforderungen mit Bravour bestanden“, würdigte die 50-jährige ehemalige Alpinfahrerin aus Großbritannien die…

 
  → weiterlesen  
 

Georg Späth zurück bei der Vierschanzentournee

 
Georg Späth wird neuer Rennleiter in Oberstdorf
 

Georg Späth ist zurückgekehrt zur Vierschanzentournee. Allerdings hat der ehemalige Skispringer die Seiten gewechselt. Nicht als Athlet, sondern als Rennleiter wird der 33-Jährige das sportliche Großereignis in Oberstdorf begleiten. Damit übernimmt er die verantwortungsvolle Aufgabe, von der sich Ralf Schmid nach 18 Jahren beim FIS Sommer-Grand-Prix verabschiedet hatte.

Die langen Sprungskier hat Georg Späth schon vor mehr als einem Jahr in die Ecke…

 
  → weiterlesen  
 

Im Wechselbad der Gefühle

 
Laura Gimmler und Liese Hartmann
 

Die Anzeigetafel verhieß nichts Gutes, doch Laura Gimmler ließ sich die Freude nicht vermiesen. Das Nesthäkchen im deutschen Team lächelte nach seiner Premiere bei der Tour de Ski am Samstag – und das, obwohl es einen Platz nach dem anderen nach hinten durchgereicht wurde. Am Schluss belegte die 21-Jährige vom SC Oberstdorf den letzten Rang beim Prolog über 3,3 Kilometer. „Es ist gar nicht gut gelaufen. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht“, sagte die…

 
  → weiterlesen  
 

Die Nordische Ski-WM in Falun ist das Ziel

 
Lucia Anger
 

Bei der neunten Auflage der Tour de Ski findet in Oberstdorf erstmals der Auftakt des Langlauf-Klassikers statt. Aus dem Oberallgäu sind sieben Läuferinnen und Läufer am Start. Unter anderem Lucia Anger vom SC Oberstdorf. Wir sprachen mit der 23-Jährigen über ihre Vorbereitung und über ihre Erwartungen bei der Tour de Ski.

_Werden Sie bei diesem Härtetest für Langläufer, bei dem sieben Sprint- und Distanzrennen vom 4. bis 11. Januar in vier Tourorten zu meistern…

 
  → weiterlesen  
 

Norweger sind nicht unschlagbar

 
Katrin Zeller beendet eine erfolgreiche Karriere
 

Der Abschied von der langjährigen sportlichen Karriere war richtig herzzerreißend. Die Teamkolleginnen von Katrin Zeller trugen rosarote Leibchen mit der Aufschrift „Goodbye Killer-Kat“, bastelten ein Riesentransparent mit der Botschaft „Liegestuhl statt Loipe“ und überreichten der angehenden Langlauf-Rentnerin ein T-Shirt mit der unmissverständlichen Botschaft: „Ich schmeiß alles hin und werde Prinzessin“. Das war im März vergangenen Jahres beim Saisonfinale im…

 
  → weiterlesen  
 

Nordic Day 2015 am 18. Januar

 
Logo Nordic Day 2015
 

Auf den Spuren der Weltmeister im Langlaufstadion Ried: Jung und Alt haben beim Nordic Day / FIS World Snow Day 2015 die Möglichkeit den Winter und nordischen Skisport hautnah zu erleben und können nach Herzenslust ausprobieren, mitmachen und testen.

Für den Nordic Day am 18. Januar 2015 wird vom Skiclub 1906 Oberstdorf e.V., der Skisport- und Veranstaltungs GmbH und des Allgäuer Anzeigeblattes wieder ein umfangreiches und kostenfreies Programmpaket geschnürt:

 
  → weiterlesen  
 

Gaumenfreuden für den guten Zweck

 
Die Köche bereiten das Essen vor
 

Sie kochen bei Staatsempfängen für Bundeskanzlerin Angela Merkel: Im Januar kocht die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr beim Charity-Dinner im Glaszelt zwischen den Schanzen der Erdinger-Arena.

Nach dem erfolgreichen Charity Dinner im vergangenen Jahr mit der Kochnationalmannschaft der Bundeswehr gibt es am Samstag, 24. Januar 2015 eine Neuauflage. Im Rahmen des ersten FIS Weltcup Skispringen der Damen werden die Köche am Samstagabend wieder ein…

 
  → weiterlesen  
 

Katharina Althaus in Lillehammer Zehnte

 
Katharina Althaus im Flug
 

Beim Damen-Weltcup im norwegischen Lillehammer war Katharina Althaus bester Schützling von Bundestrainer Andreas Bauer. Althaus sprang 91 und 93 Meter und belegte mit 245,8 Punkten Platz zehn. Den Sieg holte sich überraschend die Slowenin Spela Rogelj, die 93 und 99 Meter weit flog und mit 267,3 Zählern die Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz und Sara Takanashi aus Japan auf die Plätze verwies. Ihre Clubkollegin Ganina Ernst landete mit Sprüngen auf 86,0m…

 
  → weiterlesen  
 
  Skisport- und Veranstaltungs GmbH
Am Faltenbach 27
87561 Oberstdorf
Telefon  0 83 22 / 809 03 00
Telefax  0 83 22 / 809 03 01
Website → www.erdinger-arena.de
→ Erdinger Arena auf Facebook
→ Newsletter abmelden