Skispringer über der Tribüne der Erdinger Arena

News

Hier finden Sie aktuelle Berichte aus den Abteilungen des Skiclub Oberstdorf

Katharina Althaus springt bei Raw Air auf Podest

Platz zwei bei erster Austragung für Damen für die Oberstdorferin. Nordische Kombinierer durchwachsen beim Weltcup Finale in Schonach.

Katharina Althaus (GER)

Oslo, Lillehammer und Trondheim: drei Orte, drei Schanzen, eine Gesamtwertung. Bei der erstmals auch für die Skisprung-Damen ausgetragenen Raw-Air Tour konnte sich Katharina Althaus mit konstanten Leistungen in allen Springen am Ende Platz zwei hinter Maren Lundby aus Norwegen und noch vor ihrer Teamkollegin Juliane Seyfarth sichern. Das besondere bei der Raw Air: in die Gesamtwertung zählen nicht nur die Wettkämpfe, auch die Ergebnisse der Qualifikation fließen mit ein.
Karl Geiger konnte nicht ganz an seine Ergebnisse der WM in Seefeld anknüpfen und belegte am Ende Rang elf in der Gesamtwertung der Raw Air, nachdem er im Teambewerb mit seinen Mannschaftskollegen Rang zwei belegte.

Die Nordischen Kombinierer hatten mit dem Weltcup in Schonach vergangenes Wochenende bereits ihren Saisonabschluss. Bei teils widrigen Wetterbedingungen mit Regen und Sturm hatten die drei Oberstdorfer Athleten Julian Schmid, Vinzenz Geiger und Johannes Rydzek schon nicht das nötige Quäntchen Glück auf der Schanze, was dann auch in der Loipe nicht mehr aufzuholen war. Am Ende reichte es für Vinzenz Geiger zu Platz 4 und 34, Johannes Rydzek zu Platz 7 und 22 und Julian Schmid zu Platz 48 und 42.

Für die Telemarker des SC Oberstdorf, Johanna Holzmann, Benedikt Holzmann und Jonas Schmid wird es zum Ende der Saison ebenfalls noch mal ernst bei den Weltmeisterschaften in Norwegen. Medaillenchancen haben auf jeden Fall alle drei Sportler.