Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Claus-Peter Horle

Architekt, Skisportfunktionär, Ehrenpräsident der Vierschanzentournee, Ehrenbürger von Oberstdorf geboren 1941, gestorben 2012

Bereits seit den 50-er Jahren war Claus-Peter Horle beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf aktiv: zu Beginn bewunderte er im Ressort der Weitenmesser die Skispringer bei ihren Rekorden, stieg schnell zum Mitarbeiter bei Großveranstaltungen in der Telefonbereitschaft auf und war später als Assistent und Zuarbeiter der Information und Ansage tätig.

Nach seinem Architekturstudium stand er von 1971 bis zum Jahr 2008 als Nachfolger von Peter Weiss als Vorsitzender des Skiclubs an der Spitze des Organisationskomitees. "Pe" wie er von seinen Freunden genannt wurde, hat mit viel Engagement und Begeisterung für den Skisport den SC Oberstdorf zu dem gemacht, was er heute ist: einer der bedeutendsten Skiclubs in Deutschland. In seiner 37-jährigen Regentschaft als Vorsitzender des SCO war Horle nicht nur für die Ausrichtung von 37 Auftaktspringen der Vierschanzentournee verantwortlich, er stellte sein Organisationstalent auch bei fünf Skiflug-Weltmeisterschaften, den beiden nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1987 und 2005, acht Skiflug-Weltcups sowie zahlreichen Langlaufweltcups und deutschen Meisterschaften unter Beweis. Von 2006 bis 2010 stand er zusätzlich als Tourneepräsident an der Spitze der weltweit bedeutendsten Wintersportserienveranstaltung. Der Oberstdorfer war damit einer der bedeutendsten Skisportfunktionäre der Welt. Ein Funktionär der alten Schule aber, denn bei ihm galt die Abmachung noch per Handschlag und Freundschaft war ihm sehr wichtig. So stand er auch bei zahlreichen Vereinsmeisterschaften mit der Stoppuhr an der Strecke oder gestaltete mit geschickter Hand die begehrten jährlichen Kratzer-Abzeichen.

Nicht nur als Funktionär, sondern auch als Architekt war Pe Horle dem Skisprungsport sehr verbunden. Das Architekturbüro Horle aus Oberstdorf war für den Bau der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf verantwortlich, die mit ihrem frei auskragenden Anlaufturm weltberühmt wurde.

Für sein langjähriges Engagement erhielt Claus-Peter Horle zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen u.a. 1991 als jüngster Oberstdorfer die Verdienstmedaille des Marktes Oberstdorf, 2001 die sehr selten vergebene Leistungsplakette der Deutschen Olympischen Gesellschaft und auf der der Tournee-Herbsttagung in Innsbruck 2010 wurde er zum Ehrenpräsidenten der Vierschanzentournee ernannt.

Claus Peter Horle Ehrenpräsident VST
Claus Peter Horle Ehrenpräsident VST