Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Alois Schedler

Gastwirt, Rennläufer, Skilehrer und Skiclubvorstand. Geboren 1902, Gestorben 1979.

Zusammen mit seinem Bruder Hermann „baute“ sich Lise seine ersten Skier selbst. Schon bald ragte der sportlich junge Mann mit seinen Leistungen aus der Masse der Skiläufer heraus und belegte bei Wettkämpfen vordere Plätze.

1924 legte der begeisterte Sportler die Skilehrerprüfung ab. Zusammen mit seinem Bruder Hermann gründet er die „Skischule Schedler Karatsbichl“ und baut 1927 die „Skihütte Karatsbichl“. Der sangesfrohe junge Mann bildete zusammen mit Bruder Hermann und Schwester Agathe ein Gesangs- und Jodlertrio. Die Hüttenabende waren für die Skischüler ein wahres Erlebnis.

Beredtes Zeugnis seiner sportlichen Vielseitigkeit sind seine Siege bei den Clubmeisterschaften des SCO in der Dreierkombination (Langlauf, Abfahrt und Springen) in den Jahren 1926 bis 1931 und 1933 bis 1935.

Bei der Deutschen „Jubiläums-“Skimeisterschaft 1930 startet Lise für den SCO als Springer. Die erste Alpine Skimeisterschaft des Allgäuer Skiverbandes 1931 in Immenstadt sieht Lise Schedler als Sieger. Eine ganze Reihe weiterer Siege im SCO und dem Allgäuer Skiverband konnte Liese für sich verbuchen. Auch noch in den Jahren 1935 bis 1937 errang Lise die Clubmeisterschaften in der Alpinen Kombination (Abfahrt und Torlauf).

Der Skiläufer und Bergsteiger fand schließlich zusammen mit seiner Frau Senzl, auch einer erfolgreichen Skiläuferin, als Wirt des Edmund-Probst-Hauses am Nebelhorn die Erfüllung.

Als im Jahre 1949 die Vorstandswahl beim Skiclub anstand, übernahm Lise Schedler in schwieriger Zeit dieses Amt. Der Bau der Skiflugschanze warf seine Schatten voraus. Auch diese Klippe wurde gemeistert. Am 2. Februar 1950 konnte der Clubvorstand dem Architekten und Springer Heini Klopfer nach dessen „Jungfernsprung“ auf der Flugschanze ein Glas Sekt einschenken. Natürlich auch dessen Springerkameraden Sepp Weiler und Toni Brutscher.

Das Ehepaar Schedler zog schließlich vom Nebelhorn in ihr neu erbautes Cafe
„Breitenberg“, das an der Skiabfahrt vom Nebelhorn ins Tal liegt. Viele hundert mal ist Lise diese Strecke als Skiläufer ins Tal gebraust, nun bewirtete er dort vor der herrlichen Bergkulisse die Skiläufer als Gäste seines Lokales.

Alois und Hermann Schedler
Alois und Hermann Schedler