Skispringer über der Tribüne der Erdinger Arena

News

Hier finden Sie aktuelle Berichte aus den Abteilungen des Skiclub Oberstdorf

Tolle Leistungen der Oberstdorfer Langläufer

Auch bei Alpinen Fahrformen sind die SCO-Athleten bestens dabei

Cornelius Martin (002)

Am Samstag, den 2. März 2019 veranstaltete der SC Pfronten den fünften Wettbewerb der Langlauf-Geiger Cup Serie in dieser Saison. Eine für Außenstehende ungewöhnlich erscheinende Disziplin im Langlaufbereich stand auf dem Programm: Alpine Fahrformen. Hier muss der Langläufer zeigen, dass er auf den 5cm breiten, kantenlosen Skier auch problemlos eine Abfahrt mit Parcourelementen meistern kann. Und das so schnell und fehlerfrei wie möglich!
Am Sonnenlift in Pfronten/Röfleuten erwartete die Teilnehmer eine 800 m lange Strecke mit Slalom, Steilkurve, Schanze, Kreisel und Vertikale. Dabei konnten sich die angereisten Allgäuer Nachwuchsathleten auf für sie unübliche Weise mittels Schlepplift kraftsparend zum Startpunkt begeben. Die Jüngsten (U8 und U9) durften die Schanze auslassen und kämpften sich tapfer ohne Zeitnahme durchs Gelände. Dass die Oberstdorfer Langläufer auch bei weichen Schneeverhältnissen hervorragend auf dem Ski stehen, beweisen die zahlreichen Podestplatzierungen dieses Wettbewerbes. So freuten sich in der U10 Fynn Fischer über Rang 2 und Korbinian Seiler über Rang 3. Bei den Mädchen der gleichen Altersklasse dominierte wiederholt Lisabeth Molter, die mit ihrem fünften Sieg innerhalb der Saison wohl bereits die Pokalwertung für sich entschieden hat. Emil Gentner (U11) konnte mit seinem ersten Platz in Pfronten seinen aussichtsreichen zweiten Platz in der Pokalgesamtwertung untermauern. Bei den Mädchen der U11 sicherte sich Paulina Zinkl mit einer sehr guten Abfahrtsleistung den obersten Podestplatz. In der Altersklasse U12 zeigten Sina Titscher mit Platz 3 und Luis Kirschner mit Platz 2 ihr sicheres alpines, fahrerisches Können. In der U13 setzten sich Cornelius Martin (2.), Wendelin Gentner (3.) und Joana Müller (3.) in ihrem Teilnehmerfeld durch und mussten sich wieder einmal nur den sehr starken Kontrahenten Felix Bollwein (Oberstaufen) und Lena Einsiedler (Pfronten) geschlagen geben. Amanda Paluka fuhr in ihrer Altersklasse (U14) auf den zweiten Rang und wird im finalen Rennen in Oberstdorf alles daransetzen, die Pokalgesamtwertung für sich zu entscheiden. Bei den ältesten Starterinnen des Wettbewerbes (U15) konnte sich Katja Veit erstmals in diesem Winter mit einem zweiten Platz in ihrer Konkurrenz präsentieren.
Die hervorragenden Saisonleistungen der jungen Langläuferliga des SC Oberstdorfs lässt am 15. März auf ein spannendes Finalrennen der Geiger Cup Serie in Oberstdorf hoffen.

Gesamtergebnisse:
U8m: Andrin Titscher
U8w: Ida Fritz
U9m: Leopold Fischer, Pius Kirschner, Sam Molter
U9w: Ursula Berktold, Abbeline Klaunig, Romy Müller
U10m: 2. Fynn Fischer, 3. Korbinian Seiler 5. Jonas Fritz, 6. Felix Jäger
U10w: 1. Lisabeth Molter, 5. Magdalena Porzig
U11m: 1. Emil Gentner, 4. Magnus Zint, 5. Leonhard Hörmann, 8. Claudius Benkert
U11w: 1. Paulina Zinkl
U12m: 2. Luis Kirschner, 12. Antonio Diefenbach
U12w: 3. Sina Titscher, 8. Resa Berktold, 10. Agnes Vogler
U13m: 2. Cornelius Martin, 3. Wendelin Gentner, 5. Luis Bonnes, 6. Leo Dresler, 10. Felix Heckmair
U13w: 3. Joana Müller, 4. Nele Schmitz
U14w: 2. Amanda Paluka, 4. Olivia Biberger, 5. Sophia Benkert
U15w: 2. Katja Veit, 4. Kim Fischer