Skispringer über der Tribüne der Erdinger Arena

News

Hier finden Sie aktuelle Berichte aus den Abteilungen des Skiclub Oberstdorf

Oberstdorfer Sportler weiter erfolgreich

Katharina Althaus springt in Oslo auf Platz 3, Christina Geiger erreicht einen 10 Platz beim Slalom in der Spindlermühle. Für Sofie Krehl ist die Saison hingegen beendet.

Screenshot 2019-01-06 at 11.16.15

Juliane Seyfarth und Katharina Althaus haben den deutschen Skispringerinnen beim Weltcup im norwegischen Oslo zwei Podestplätze beschert. Die zweitplatzierte Seyfarth musste sich auf der Großschanze am Holmenkollen nach Sprüngen auf 114,5 und 121 Meter nur der Österreicherin Daniela Iraschko-Stolz geschlagen geben. Vizeweltmeisterin Katharina Althaus vom SC Oberstdorf wurde Dritte. Die deutschen Skispringer haben dagegen eine Top-Platzierung bei der Raw-Air-Wettkampfserie in Oslo verpasst. Markus Eisenbichler belegte beim Sieg des Norwegers Robert Johansson als bester Springer aus dem Team von Bundestrainer Werner Schuster Rang zehn. Neben Eisenbichler erreichte auch Karl Geiger den zweiten Durchgang. Er wurde am Ende 17.

Saison für Sofie Krehl beendet

Während die Wahl-Sonthoferin Katharina Hennig (22, Oberwiesenthal) als Achte beim 30-km-Weltcuprennen in Oslo überzeugte, ist die Saison für Sofie Krehl (Oberstdorf) beendet. Bei einem Trainingssturz zog sich die 23-Jährige eine Fraktur am Oberarmkopf zu. „Leider soll’s bei mir grad einfach nicht glatt laufen“, schrieb Krehl auf Instagram und richtet den Blick bereits auf die Saison 2019/20

Christina Geiger fährt auf Platz 10

Christina Geiger vom SC Oberstdorf hat beim Damen-Weltcup-Slalom in Spindlermühle (Tschechien) den 10. Platz erreicht. Christina lag nach einem etwas verhaltenem 1. Durchgang 2,41 Sekunden hinter der führenden Weltmeisterin Mikaela Shiffrin. Auch im zweiten Durchgang startete zu vorsichtig. Kurz vor dem Zielhang hat sie dann noch nach einem Innenskifehler Rhythmusprobleme. Am Ende hieß es für Christina Geiger Rang 10 als beste DSV-Athletin.