Skispringer über der Tribüne der Erdinger Arena

News

Hier finden Sie aktuelle Berichte aus den Abteilungen des Skiclub Oberstdorf


Zurück

Außergewöhnliches Sommerevent für Nachwuchsspringer

SCO Nachtspringen powered by Audi quattro – Katharina Althaus gewinnt

Skispringen im Sommer – das ist für viele Gäste in Oberstdorf ein außergewöhnliches Event, das sie sich nicht entgehen lassen. Sage und schreibe 2.800 Besucher waren in die Audi Arena gekommen, um in einer lauen Sommernacht einen spannenden Wettkampf zu verfolgen. Ein besonderes Highlight für die Zuschauer war der souveräne Sieg der Lokalmatadorin Katharina Althaus auf der Normalschanze. Nach 99,5 Metern im ersten Durchgang zeigte sie auch im zweiten Versuch einen starken Sprung auf 97,0 Meter und setzte sich damit deutlich vor Juliane Seyfarth (WSC 08 Ruhla) und Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue) an die Spitze.

In der Herrenklasse ging es dagegen äußerst knapp her. Während Tim Fuchs (SC Degenfeld) mit 101,5 und 100,5 Metern mit nur einem Punkt Vorsprung Platz 1 erreichte, schenkten sich Philipp Raimund (SC Oberstdorf) und Adrian Sell (SC Meßstetten) nichts. Der Oberstdorfer knackte zweimal die 100-Meter-Marke, während Sell auf 99,5 und 98,5 kam. Am Ende teilten sich die beiden aufgrund der besseren Haltungsnoten von Sell dann den zweiten Platz.

Auf der HS 60 starteten die Nachwuchsspringer und - springerinnen der Klassen S12/13 bis S14/15 mit internationaler Beteiligung. Tobias Schmid vom SC Oberstdorf stand ganz oben auf dem Siegertreppchen in der Klasse S12/13. Schmid siegte mit Weiten von 49,5 m und 54 Metern und einer Punktzahl von 198,6 überlegen vor dem Vereinskameraden Alex Reiter, der auf 47,0 und 53,0 Meter (187,7 Punkte) kam. Auf Platz 3 sprang ebenfalls ein Oberstdorfer. Jakob Eggensberger erreichte 47,5 und 47.0 Meter (173,5 P).

In der Klasse S 14/15 siegte Johannes Pölz (SC Bregenzerwald) mit Weiten von 56,0 und 58,0 Metern souverän vor dem Oberstdorfer Jonas Holzhauer (50,0/53,0) und Otto Maus (WSV Isny), der mit 48,0 und 58,5 Metern (Tagesbestweite) auf den Bronze-Platz sprang. Puntkgleich kam Fabian Oestvold aus Norwegen auf den 3. Rang.

In der Mädchenklasse ging der Sieg an Ronja Drax vom SC Partenkirchen: Sie sprang 50,5 und 51,0 Meter. Der zweite Platz ging an Sina Raimund (SC Oberstdorf) mit 46,5 und 48,0 Metern vor ihrer Vereinskollegin Sina Kiechle mit Sprüngen auf 42,0 und 46,5 Metern.

In der Offenen Klasse ging der Sieg an Magdalena Lingenhöl (SC Oberstdorf). Sie erreichte 45,5 und 44,0 Meter. Knapp dahinter lag Philip Würfel (SC Oberstdorf) mit Weiten von 43,0 und 46,0 Metern.

„Wetter gut, alles gut“, freute sich der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH Florian Stern über die große Zuschauerzahl und ein Sommerevent für Nachwuchsspringer, „für das es auf Vereinsebene sportlich und organisatorisch wohl kaum Vergleichbares gibt“.

Katharina Althaus gewinnt Nachtspringen 2018


Ergebnisliste HS60 Nachtspringen 2018

Ergebnisliste HS60 Nachtspringen 2018
Ergebnisliste HS106 Nachtspringen 2018

Ergebnisliste HS106 Nachtspringen 2018
Nachtspringen 2018

Nachtspringen 2018