Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Weitere Erfolge der Oberstdorfer Sportler bei internationalen Wettbewerben

In den verschiedenen Wintersportdisziplinen stehen die letzten Wettbewerbe der Saison an. Unsere Oberstdorfer Athleten können wieder einige Erfolge und Podestplätze vorweisen.

Vinzenz Geiger holt Staffelgold in Frankreich

Im französischen Gérardmer in Lothringen wurden dieses Jahr die OPA Spiele 2014 ausgetragen, in dem die sechs Alpenländer Italien, Frankreich, Slowenien, Schweiz, Österreich und Deutschland ihre besten Nachwuchsathleten im Skispringen und in der Nordischen Kombination an den Start schickten. Die für Deutschland nominierten Allgäuer Talente präsentierten sich von ihrer stärksten Seite: Allen voran Kombinierer Vinzenz Geiger vom SC Oberstdorf, der im Einzelrennen über 6 Kilometer Rang zwei
belegte und mit dem Team „Deutschland 1“ über 4 × 3,3 Kilometer Gold gewann. Wendelin Thannheimer erreichte im Einzel Platz 25 und mit seinem Staffel-Team den 12. Platz.

Katrin Zeller im Engadin stark in Form

Stark in Form präsentierten sich beim Engadiner Skimarathon die Oberstdorferin Katrin Zeller. Die Olympia-Teilnehmerin vom SC Oberstdorf belegte nach starkem Rennen Platz drei in 1:38:57,9 Stunden. Den Sieg holte erneut die Finnin Riita Roponen in 1:38:39 vor Bettina Gruber (Schweiz/1:38:57,7), die nur einen Wimpernschlag vor
Zeller ins Ziel kam.

Speiser enttäuscht als 35. in der Schweiz

Mit dem 35. Platz beim vorletzten Weltcup-Rennen der Snowboard Crosser in Veysonnaz/Schweiz lief es für der Oberstdorfer David Speiser (33) nicht wie erwartet. Beim Sieg des Italieners Fabio Cordi wurde Konstantin Schad als Vierter bester Deutscher.

David Speiser
David Speiser