Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

SC Oberstdorf gewinnt Mannschaftswertung im Geiger Cup

Trotz neuem Berechnungsschlüssel sind die Oberstdorfer vorn

Verrückter Winter: Während über die gesamte Saison hinweg Rennen wegen Schneemangels abgesagt werden mussten, konnte der letzte Wettkampf der Geiger-Cup-Serie wegen zuviel Schneefall nicht durchgeführt werden. Die Gesamtsiegerehrung fand trotzdem am Sonntag, den 23.März wie geplant im Schelchwangsaal in Schöllang statt. Und da standen erneut die Oberstdorfer als Gesamtsieger in der Mannschaftswertung auf dem Podest.

Trotz ausgefallenem Finale fanden sich zur Siegerehrung mit großer Tombola viele Kinder der teilnehmenden Vereine ein und sorgten für gute Stimmung bei der Siegerehrung. Die SCO Athleten konnten fünf der zehn Klassen für sich entscheiden und sieben weitere Podestplätze einfahren. In der Klasse U14 männlich gingen gar die Plätze 1 – 5 an den SCO.

Eine Neuerung gab es in der Berechnung der Vereinswertung. Erstmals zählten zur Mannschaftswertung nicht mehr alle eingefahrenen Ergebnisse der Athleten. Damit sollten auch Vereine mit wenigen Startern die Möglichkeit haben gut abzuschneiden. Folglich werden zur Berechnung der Mannschaftswertung die jeweils besten fünf Ergebnisse herangezogen. Trotz dieser neuer Regelung ging der erste Platz wiederum an die Mannschaft des SC Oberstdorf mit 422 Punkten, Platz zwei erreichte der SC Rettenberg mit 276 Punkten vor dem SVC Kleinwalsertal mit 254 Punkten auf Rang Drei.

Alle Ergebnisse können auf www.raceengine .de eingesehen werden

Geiger Cup Finale Siegerehrung
Geiger Cup Finale Siegerehrung