Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Oberstdorfer starten bei Junioren-Weltmeisterschaften in Liberec

Skiclub Oberstdorf entsendet 5 Sportlerinnen und Sportler zu den Nordischen Junioren-Weltmeisterschaften nach Liberec

633 Athleten aus 33 Ländern haben ihre Teilnahme an den FIS Junioren- und U23-Weltmeisterschaften in Liberec vom 20. bis 27. Januar 2013 angemeldet. Während die bis zu 20 Jahre alten Junioren im Langlauf, Skispringen und der Nordischen Kombination um 15 Medaillensätze kämpfen, erwarten die Langläufer in der U23 Kategorie sechs weitere Rennen. "Wer auch immer eine Bedeutung im Nordischen Skisport hat oder erlangt hatte, war in der Vergangenheit erfolgreich bei diesen Junioren-Wettbewerben. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass sich einige der künftigen Olympia-Teilnehmer von Sochi hier in Liberec vorstellen werden", so Petr Graclík, Generalsekretär des tschechischen Skiverbands.

Mit dabei sind auch Athleten und Athletinnen des Skiclub Oberstdorf. Aus dem Lager der Langläufer starten Lucia Anger und Laura Gimmler. Lucia Anger, 21 Jahre war vor zwei Jahren Juniorenweltmeisterin im Sprint. Sie startet im Sprint, und im Skiathlon. Laura Gimmler, die 19-jährige Gymnasiastin hat bereits im letzten Jahr an der WM in Erzurum teilgenommen. In dieser Saison erreichte sie bereits dreimal Platz zwei im Continentalcup, davon zweimal im Sprint und einmal in der Distanz. Die sehr ausgeglichene Läuferin hat Chancen auf vordere Platzierungen im Sprint und auf der 5-km-Skating-Distanz.

Bei den Einzel- und Teamspringen sind mit Katharina Althaus, Karl Geiger und Michael Dreher drei Athleten vom SC Oberstdorf am Start. Katharina Althaus, 16, würde gerne ihr Team-Silber von Erzurum 2012 wiederholen. Im Einzel strebt die Schülerin einen Top-Ten-Platz an. Karl Geiger, 19, ist amtierender deutscher Juniorenmeister. Er will sich mit dem Thema „Ziele und Erwartungen“ aber möglichst wenig auseinandersetzen: „Ich möchte einfach locker drauflos springen“. Michael Dreher, 19 Jahre, lässt die Dinge ebenfalls auf sich zukommen. „Das Niveau der diesjährigen WM ist sehr hoch, aber das deutsche Team ist stark aufgestellt.“

Platz fünf bei Junioren-WM

Laura Gimmler hat beim Auftakt der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft der Junioren in Liberec/Tschechien für das beste Ergebnis aus Allgäuer Sicht gesorgt. Die 19-Jährige vom SC Oberstdorf belegte im klassischen Sprint den fünften Platz und war damit zweitbeste Deutsche. Mit dem Erreichen des Finales hat Gymnasiastin Laura Gimmler ihre persönliche Zielvorgabe damit bereits erfüllt.

Auch Lucia Anger vom SC Oberstdorf startete bereits im ersten Wettbewerb in der Klasse U23 im klassischen Sprint über 1,2km. Nach Rang 14 in der Qualifikation, schied sie leider als dritte in ihrem Heat im Viertelfinale frühzeitig aus und erreichte im Endklassement Rang 13 in einem stark besetzten Starterfeld.

Text: Allgäuer Anzeigeblatt

Logo Junioren-WM Liberec
Logo Junioren-WM Liberec