Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Oberstdorfer Langläufer starten bei Zentraler Leistungskontrolle

Traditionell fand die dreitägige zentrale Leistungskontrolle des Deutschen Skiverbandes in Oberhof statt. Ausgetragen wurden ein Crosslauf, ein Skirollerrennen in der klassischen Technik sowie ein Skatingrennen in der DKB-Skihalle.

Den Auftakt der diesjährigen zentralen Leistungskontrolle machte traditionell der Crosslauf auf der Standardstrecke am Grenzadler in Oberhof. 25 Teilnehmerinnen gingen an den Start und absolvierten zwei Runden auf der 2,5 Kilometer langen Strecke. Bestzeit lief die bekannt gute Crossläuferin Julia Belger. Mit 17:54 Minuten lag sie nur sechs Sekunden hinter ihrer persönlichen Bestzeit aus dem Jahr 2012. Lediglich 1,5 Sekunden mehr als Belger benötigte die Zweitplatzierte, Petra Novakova aus Tschechien. Dritte wurde mit einem Rückstand von 37 Sekunden Steffi Böhler. Denise Herrmann landete knapp dahinter auf Rang vier. Beste Teilnehmerin vom Skiclub Oberstdorf war Sofie Krehl auf Platz 8. Lucia Anger lag nur knapp hinter ihrer persönlichen Bestzeit und landete im Endergebnis auf Platz 13.

Mit einem Favoritensieg von Steffi Böhler ging das Klassik-Rennen auf Skirollern über die Bühne. Die weiblichen Starterinnen mussten fünf Runden a drei Kilometer auf der Rollerbahn am Grenzadler absolvieren. Dabei konnte Steffi Böhler einen deutlichen Sieg einfahren. Am Ende lag sie knapp 38 Sekunden vor Juniorin Victoria Carl, Platz drei ging mit einem Rückstand von 1:06 Minuten an Denise Herrmann. Auf den Rängen vier und fünf folgten die Tschechin Petra Novakova und Lucia Anger vom Skiclub Oberstdorf.
Monique Siegel und Claudia Nystad kamen als Neunte und Zehnte in die Wertung. Sofie Krehl und Laura Gimmler landeteten im Endklassement auf Rang 13. und 14.

Zum Abschluss der Leistungskontrolle wurde noch ein Skating-Rennen auf Schnee in der Skihalle Oberhof ausgetragen. Die Damen mussten bei einer Lufttemperatur von -3 Grad 3,5 Runden a´ 1,8 km absolvieren. Es siegte Petra Novakova aus Tschechien. Claudia Nystad hatte zu Beginn des Rennens noch die Bestzeit gehalten, musste sich dann aber der jungen Tschechin um 7,7 Sekunden geschlagen geben. Auf den Rängen drei und vier folgten Sandra Ringwald und Hanna Kolb vor der Juniorin Pia Fink und Lucia Anger (SCO). Ihre Vereinskolleginnen Laura Gimmler und Sofie Krehl schlugen sich achtbar und landeten auf den Plätzen 12. und 15.

Bei den Herren war lediglich ein Oberstdorfer am Start. Thomas Spötzel startet zum ersten Mal in der Herrenklasse und schlug sich mit Rang 38 im Crosslauf über 10km und Rang 37 im Skiroller-Rennen über 24 km recht achtbar.

Quelle: XC-Ski

Sofie Krehl, Laura Gimmler, Lucia Anger
Sofie Krehl, Laura Gimmler, Lucia Anger