Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Karl Geiger siegt

Auch die Schüler trugen zwei Wettbewerbe im Deutschlandpokal aus

Karl Geiger siegte auf der Olympiaschanze in Partenkirchen mit Weiten von 136,5 und 134 Metern. Bei den Frauen wurde Anna Berktold in Rastbüchl Zweite. Dort trugen auch die Schüler der Klasse S 15 zwei Wettbewerbe im Deutschland-Pokal aus. Vom SCO waren Felix Althaus, Maximilian Leiner, Philipp Raimund, Maximilian Hauber und vom Internat Stützpunkt Skisprung Michael Schicker vom SC Partenkirchen am Start.

Hervorragend schlug sich Philipp Raimund (S 15), der am Samstag Platz 2 und am Sonntag ebenfalls Platz 2 mit einer Tagesbestweite von 83 m belegte. Mit einer Gesamtnote von 245,9 Punkte fehlten ihm auf den ersten Platz lediglich winzige 1,4 Punkte. Maximilian Hauber landete am Samstag auf dem 11. Rang und am Sonntag auf dem 9. Rang. Als drittbester Oberstdorfer zeigte er gekonnte Sprünge und verbesserte sich von Sprung zu Sprung.

Felix Althaus musste sich am Samstag nach zu späten Absprüngen am Schanzentisch mit Rang 11. begnügen. Vielleicht war er noch etwas müde von der Vorbereitung mit dem D/C Kader in Lillehammer. Am Sonntag gelang ihm ein versöhnlicher Abschluss mit Platz 5. und Weiten auf 73m und 78 m bei schwierigen Bedingungen vor allem im ersten Durchgang. Maximilian Leiner kam am Samstag auf Platz 14 mit 70,5 und 69m. Am Sonntag machte er einen Platz gut und stand auf dem 13. Rang. Michael Schicker hatte nicht ganz so ein gutes Wochenende und erreichte zweimal den 18. Rang.

Philipp Raimund (links) wurde Zweiter
Philipp Raimund (links) wurde Zweiter
Anna Berktold (links) auf dem zweiten Platz
Anna Berktold (links) auf dem zweiten Platz