Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Gut gebacken

Was machen die Allgäuer Spitzenwintersportler im Sommer? Antwort: Sie trainieren hart und sehr verschieden. Und trotzdem waren sie mit einer Abordnung auch wieder zu Gast im Handwerker-Zelt der Allgäuer Festwoche anlässlich des PROSPORT-Aktionstages.
Die Allgäuer-Athleten waren gut vertreten: Eiskunstläufer (Maylin Hausch und Daniel Wende), Ski-Langläuferinnen (Katrin Zeller, Lucia Anger und Hanna Kolb), Telemarker (Johanna Holzmann und Jonas Schmid) und Shorttracker (Luca Löffler). Die Athleten gaben in lockeren Interviews Einblicke in ihre Trainingspläne und Ausblicke auf die neue Saison. Zudem versuchten sie sich im Brezen-Backen und warben für das Allgäuer Sportlerbrot.
Die Langläuferinnen Hanna Kolb (Buchenberg) sowie die Oberstdorferinnen Katrin Zeller und Lucia Anger stellten sich dabei so geschickt an, dass sie von der Bäckerinnung Kempten-Oberallgäu nach dem Ende der sportlichen Karriere wohl mit Handkuss genommen werden würden.
Mit dabei waren auch die Allgäuer Skilegende und PROSPORT-Vizepräsidentin Maria Epple-Beck, stellv. Landrat Anton Klotz, Initiator des Sportler-Brotes Hans Gotzler.
Vorgestellt wurde auch der neue Chef des SC Oberstdorf, Dr. Peter Kruijer – der gleichzeitig auch die Wichtigkeit einer gesunden Ernährung und die Vorteile des Allgäuer Sportler-Brotes hervorhob.

Gut gebacken
Gut gebacken