Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Glänzender WM-Auftakt für Telemarker

Oberstdorfer Telemarker holen in Colorado wieder Medaillen.

Glänzender Auftakt für die Allgäuer Telemarker bei der Weltmeisterschaft in Steamboat Springs im US-Bundesstaat Colorado: Sowohl Tobias Müller vom SC Fischen (links) als auch Juniorin Johanna Holzmann vom SC Oberstdorf verteidigten im Sprint ihre Titel. Die Bedingungen waren perfekt: Eine gut präparierte Piste, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Mit einem beherzten zweiten Lauf rollte Müller das Feld von Platz vier aus auf und gewann den ersten WM-Wettbewerb. Jonas Schmid (SC Oberstdorf) war nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen, scheiterte aber als letzter Fahrer der Top-Gruppe im zweiten Lauf nach einem Fahrfehler am viertletzten Tor.

Bei den Frauen schaffte Johanna Holzmann einen tollen fünften Platz, ehe sie bei den Juniorinnen nach Platz zwei im ersten Durchgang zum vierten Mal in Folge ihren WM-Titel verteidigte. Eine umso bemerkenswertere Leistung, da sie aufgrund einer Bindehautentzündung und einer Erkältung kein Training in den USA absolvieren konnte.

Nach Doppel-Gold zum Auftakt sicherte sich die deutsche Telemark- Equipe auch im Teamwettbewerb hinter der Schweiz und Frankreich die Bronzemedaille. Johanna Holzmann und Jonas Schmid vom SC Oberstdorf sowie Tobias Müller (SC Fischen) waren bei Aprilwetter für Deutschland auf der Piste unterwegs und ergatterten somit eine rein Allgäuer Plakette. Im kleinen Finale besiegte das Trio das norwegische Team.

Junioren-Weltmeisterin Johanna Holzmann
Junioren-Weltmeisterin Johanna Holzmann