Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Gipfelsturm der Alpinen

Zum Gipfelsturm mit Stützpunkt Rappenseehütte rief die Alpinabteilung des SCO und neun Nachwuchsathleten folgten dem Aufruf.

Nach der Zeugnisvergabe und dem letzten Schultag am Donnerstag, dem SCO Sommerfest am Freitag und einem Ruhetag am Samstag war es am Sonntagnachmittag endlich so
weit und der Aufstieg zur Rappenseehütte wurde in Angriff genommen.
So mancher Teilnehmer wurde mit unbekannten Herausforderungen
konfrontiert bei der ersten Bergtour in Alpinem Gelände. Unter der Aufsicht von Moritz, Claudia und Christian gelang dies allen hervorragend und so konnte die Gebirgsgruppe an drei Tagen vier Gipfel erklimmen.
Gewaltiges Wetter und in der Höhe weitaus angenehmere Temperaturen als im Tal begleiteten uns während unseres Ausfluges.
Ziel des ersten Tages war der Biberkopf. Nach der problemlosen, aber anstrengenden Besteigung und der Rückkehr zur Hütte konnten sich die Athleten beim Spiel um die Hütte und den See herum erholen.
Zwei Gipfel standen am zweiten Tag auf dem Programm. Vormittags eroberten
wir das Hohe Licht mit einem Abstecher ins Wieseleskar beim Abstieg.
Nach dem Mittagessen stand der Hochrappenkopf auf dem Programm.
Dank der Spitzenversorgung durch Sylvia, Andi und das ganze Hüttenteam der Rappenseehütte hatten am letzten Tag alle noch genug Energie, um vor dem Abstieg ins Tal
den Rappenseekopf zu überschreiten.
Unsere Gruppe bestand diesmal aus unerfahrenen Teilnehmern, für die jeder
Gipfel eine persönliche Erstbesteigung war, und sehr erfahrenen Bergwanderern.
Zu beobachten war, wie das Team zusammengearbeitet und zusammengeholfen hat,
um die Aufgaben gemeinsam zu meistern.
Gratulation an alle „Erstbesteiger“ und an die „Erfahrenen“ für die Unterstützung
ihrer Kameraden.
Auf diese Weise können wir als Team große Aufgaben meistern und Ziele erreichen.

Die Alpin-Abteilung auf Bergtour
Die Alpin-Abteilung auf Bergtour