Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Gemeinde ehrt erfolgreiche Sportler

Der Markt Oberstdorf zeichnet erfolgreiche Sportler und ECO-Präsidenten Harald Löffler aus

„Ich gehöre zu dem Typ Mensch, der schon im Sport die gesamte Unterrichtsstunde auf dem Dreimeterbrett gestanden hat und erst in der 45. Minute gesprungen ist“, zitierte Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies die sportlichen Ambitionen der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ganz anders die 70 Sportler, die er zur traditionellen Ehrung in den Kurpark eingeladen hatte. Sie alle hätten nie bis kurz vor Schluss gewartet, sondern seien nicht nur im übertragenen Sinne Frühaufsteher, aktiv und diszipliniert mit dem Ziel vor Augen, in ihrer Sportart Erfolge zu ergattern.

Der Lohn seien hervorragende Ergebnisse und Podestplätze bei nationalen und internationalen Wettkämpfen. Groß ist die Bandbreite der Sportarten mit Oberstdorfer Topathleten. Langläufer, Springer, Alpine, Nordische Kombinierer, Snowboarder, Eiskunstläufer, Curler, Shorttracker, aber auch Bergsteigen und Bogenschießen, Triathlon und Turnen trainieren Sportler unterm Nebelhorn. „Ihr alle seid Botschafter Oberstdorfs“, lobte der Bürgermeister. Er vergaß auch nicht die Verdienste der Eltern, Trainer, der Stützpunkte, Schulen und Vereine. Ein weiteres entscheidendes Mosaiksteinchen seien die guten Trainingsstätten, die Oberstdorf seinen Sportlern bieten könne.

Unermüdliches Engagement

Doch nicht nur aktive Sportler wurden ausgezeichnet. Harald Löffler erhielt für sein unermüdliches Engagement die Verdienstspange des Sports. 1971 als Fußballer in FC Oberstdorf eingetreten, entwickelte Löffler mit seiner Begeisterung für den Sport enorme Zugkraft. Das Gründungsmitglied des Vereins zur Förderung der Oberstdorfer Sportjugend (VFOS), engagiere sich seit vielen Jahren als Sponsor der allgäuweiten
Mini-Schanzen-Tournee und habe schließlich frischen Wind in den Eissport-Club Oberstdorf gebracht, sagte Bürgermeister Mies. Zunächst als kommissarischer Präsident des angeschlagenen Vereins habe Löffler in unermüdlicher Arbeit binnen kurzer Zeit einen hervorragenden Vorstand auf die Beine gestellt, der den traditionsreichen ECO wieder zu Erfolgen führe, meinte Mies. Geehrt wurden die Sportler in zwei Kategorien: für regionaleund nationale Erfolge sowie für Einsätze im Weltcup, bei Europa- und Weltmeisterschaften. Vom Skiclub Oberstdorf wurden folgende Sportler geehrt:

Langlauf
Katharina Brutscher, Johannes Bietsch, Lea Heckmair, Mathias Math, Sofie Krehl, Hannah Heckmair, Coletta Rydzek, Sabrina Schairer, Samson Schairer, Laura Gimmler, Lucia Anger, Nicole Fessel, Katrin Zeller

Skispringen/ Nordische Kombination
Daniel Althaus, Johannes Rydzek, Michael Dreher, Karl Geiger, Janis Morweiser, Nico
Polichronidis, Katharina Althaus

Ski alpin
Franz-Josef Lipp, Christina Geiger, Tobias Stechert, Gina Stechert, Sebastian Holzmann

Telemark
Jonas Schmid, Benedikt Holzmann, Johanna Holzmann

Slopestyle
Sarah Pöppel, Sebastian Geiger, Lukas Joas, Sarah Pöppel

Text: Allgäuer Zeitung

Sportlerehrung 2013
Sportlerehrung 2013