Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Erfolgreiches Trainingslager der Langläufer in Livigno

Nachdem bereits im heimischen Rohrmoos ein Schneetraining möglich war, erlebten die Nachwuchslangläufer des Skiclub Oberstdorf in Livigno ein wahres Wintermärchen.

Nachdem bereits im heimischen Rohrmoos ein Schneetraining möglich war, erlebten die Nachwuchslangläufer des Skiclub Oberstdorf in Livigno ein wahres Wintermärchen. Vier Tage waren rund 20 Schüler und Jugendliche mit ihrem Trainer Liese Hartmann in Italien, um sich auf den kommenden Skiwinter vorzubereiten. Pulverschnee und Sonne waren die
Begleiter durch die gesamte Trainingswoche. Die Schneebedingungen waren dank Maschinenschnee und frisch gefallenem Naturschnee perfekt, so dass die Langläufer ihre Trainingseinheiten auf zwei Runden mit jeweils fünf Kilometer absolvieren konnten. Abwechselnd wurden täglich zwei Einheiten mit Diagonal- oder Skating-Ausrüstung trainiert. Aber nicht nur Kilometer und Kondition bolzen war angesagt, sondern intensive Technikschulung verlangte den SCO Nachwuchssportlern volle Konzentration und Aufmerksamkeit ab. Skipräparation, Lernstunden, Teambesprechungen rundeten die Tage ab und ließen den Sportlern nur wenig Freiraum für z.B. Shopping im zollfreien Livigno.

Auch der sportliche Leiter, Roland Frey, verschaffte sich vor Ort einen aktuellen
Eindruck von den jungen Sportlern, die „ einen sehr motivierten und trotz der hohen Belastung auf 1800m, spritzigen Gesamteindruck“ hinterließen. Gut vorbereitet geht es jetzt zum ersten Wettkampf, dem Austria-Cup, der vom 5.12.2014 - 7.12.2014 mit internationalen FIS-Rennen in Seefeld stattfindet.

Livigno 1
Livigno 1
Livigno 3
Livigno 3
Livigno 2
Livigno 2