Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Deutscher Schülercup der Skispringer und Kombinierer in Rastbüchl

Schüler des SC Oberstdorf mit Podestplätzen

Beim Schülercup in Rastbüchl sicherten sich die Oberstdorfer Skispringer und Nordische Kombinierer Podestplätze in den Schülerklassen 14/15. In der Schülerklasse 14 erreichte Julian Schmid vom SC Oberstdorf an einem von Regen geprägten Wettkampftag den 2. Platz im Skisprungwettkampf mit einer Weite von 74,0 m. Felix Althaus folgte ihm auf Rang 2. mit einer Weite von 72,0 m und auch Leonard Blackall konnte mit 67,5 Metern das Ergebnis der Oberstdorfer innerhalb der Top 10 beenden. Auf Rang 11 waren Maximilan Leiner (65,0 Meter) und Wendelin Thannheimer auf Platz 23. Aufgrund der Witterungsverhältnisse musste der 2. Wertungsdurchgang nach Problemen mit der Anlaufspur abgebrochen werden.

In der älteren Schülerklasse S 15 sicherte sich Simon Martin im Sprungwettkampf Rang 10 mit einem tollen Sprung auf 71,5 Metern und insgesamt 103,5 Punkten. Sein Bruder Adrian kam mit einer Weite von 65,0 m auf Rang 28.

Am zweiten Wettkampftag war das Wetter wieder besser und die Schanzenanlage in einem ordentlichen Zustand und so konnten 2 faire Wertungsdurchgänge absolviert werden. Mit dem Ergebnis vom Vortag im Rücken, errang Julian Schmid mit einem sehr schönen Sprung Rang 2 mit 241,9 Punkten, resultierend aus Sprüngen von 81,0 m und 75,5 Metern. Dicht gefolgt und mit einem ebenso guten Sprung war ihm Felix Althaus auf den Fersen. Felix sprang auf 79 und 70,5 Metern und erreichte Platz 3. Auch Leonard Blackall erreichte mit Platz 6 wiederum wie am Vortag ein gutes Ergebnis. Maximilan Leiner und Wendelin Thannheimer komplettierten das Feld auf den Rängen 8 und 10. Auch hier kann man von einem gelungen Tag der jungen Sportler sprechen.

Deutschland-Pokal Jugend

Wie beim Schülercup mussten sich die Sportler des SC Obersdorf auch beim ersten Wettkampftag mit einem Durchgang zufriedengeben. Mike Müller und Fabian Raimund erreichten die Plätze 14 und 17. Am zweiten Wettkampftag konnten Fabian Raimund und Mike Müller mit sich zufrieden sein. Beide fanden sich in den Top 10 wider. Auf Platz 9 war Fabian mit Weiten von 67,5 und 64,0 m, und sein Vereinskamerad Mike auf Platz 10 mit Weiten von zwei mal 64,0 Metern.

Maximilian Jäger
Maximilian Jäger