Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

Beachtlicher Saisonauftakt für Oberstdorfs Skisportler

Einen beachtlichen Saisonauftakt im Weltcup boten die Sportler des Skiclub Oberstdorf.

Bei den Alpinen legte Christina Geiger mit einem 12. Platz in Levi und zwei Rängen unter den Top-Ten in Aspen/USA vor. Speed-Spezialist Tobias Stechert schaffte mit einem 5. Rang beim Super-G in Lake Louise/Kanada das beste Ergebnis seiner Laufbahn. Johannes Rydzek landete bei den ersten Winterwettkämpfen der Saison in der Nordischen Kombination ebenfalls auf dem 5. Platz und sein Teamkollege Janis Morweiser auf dem 26. Platz.
Karle Geiger, das junge Oberstdorfer Sprungtalent war in Lillehammer/ Norwegen zum ersten Mal bei zwei Weltcupspringen dabei und landete bei seinem Debüt gleich zweimal unter den besten 30 Springern, die im zweiten Durchgang starten durften. Die Ergebnisse (21. und 30.) des 19-Jährigen, der im Sommer Deutschen Juniorenmeister und Deutscher Meister wurde, versprechen weitere erfolgreiche Auftritte des Newcomers aus Oberstdorf.

Bei den Langläuferinnen des SCO Katrin Zeller und Nicole Fessel lief beim Weltcup Autakt in Gällivare noch nicht alles rund. Beim Einzelrennen über zehn Kilometer in der freien Technik belegte Nicole Fessel Platz 22, während ihre Teamkollegin Katrin Zeller die Weltcuppunkte als 31. um eine knappe Sekunde verpasste. Auch für die deutsche Staffelmannschaft stand nach einem frühen Sturz trotz tollem Kampfgeist von Startläuferin Katrin Zeller im Ziel Rang zehn mit 1:40 Minuten Rückstand zu Buche.

Text: Elke Wiartalla

Christina Geiger beim Tanz im Stangenwald
Christina Geiger beim Tanz im Stangenwald
Weltcup Nordische Kombination
Weltcup Nordische Kombination