Stadion Auftaktspringen Vierschanzentournee

14 Teilnehmer – sieben Stockerlplätze

Maxi Jäger mit dem weitesten Sprung und Max Berktold mit Laufbestzeit beim Auftaktspringen der 28. Möbel Löffler Mini-Schanzen-Tournee

Von einem gut organisierten Wettkampf kamen die Oberstdorfer Nachwuchsspringer aus Garmisch-Partenkirchen wieder nach Hause. Dort hatte ein Springen der 28. Möbel Löffler Mini-Schanzen-Tournee stattgefunden. Jeweils drei Sprünge mussten die Sportler absolvieren, von denen zwei in die Wertung kamen. Gesprungen wurde auf der K 40 und auf der K 30. Dazu mussten die Teilnehmer einen Vielseitigkeitsparcours über 1,5 Kilometer durchlaufen.

14 Teilnehmer aus Oberstdorf aus den Jahrgängen 1999 bis 2006 holten sieben Stockerlplätze – das war ein Ergebnis, das sich sehen lassen konnte. Erfahrene Springer und Neulinge sorgten für Pokalplätze. Und mit 40,5 Metern erreichte Maximilian Jäger als Oberstdorfer an diesem Tag sogar den Weitenrekord. Eine weitere Bestmarke setzte Max Berktold, der den Hindernislauf mit einer Zeit von 1:55min dominierte.

Die älteren Oberstdorfer Springer , die in der „offenen Klasse“ starteten., nutzten die Mini-Tournee als Training für den Bayerncup, der am kommenden Wochenende ebenfalls in Garmisch-Partenkirchen stattfindet.

Ergebnislisten

Text: Elke Wiartalla

Siegerehrung S12
Siegerehrung S12
Siegerehrung S9
Siegerehrung S9
König Tobias
König Tobias